Isis NailArt

Fachstudio für Nagelkosmetik

Im Taubhaus 15 - 63322 Rödermark - Inh. Anja Schaal

Banner

Fragen & Antworten

Liebe Kunden, ich habe mein Bestes getan, um eine Website zu erstellen, die den Bedürfnissen meiner Kunden entspricht und diese erfüllt. Aus diesem Grund haben ich eine Liste häufig gestellter Fragen zusammengestellt. Sollten Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden, zögern Sie nicht, mich bei Ihrem Besuch in meinem Studio darauf anzusprechen oder kontaktieren Sie mich unter 06074 - 7294785 oder info@isisnailart.de.

Frage: Stimmt es, dass die Naturnägel durch eine Modellage nicht mehr atmen können?

Antwort: Nein! Nägel atmen nicht. Die Nagelplatte ist abgestorbenes Hornmaterial, welches durch die Nagelmatrix ernährt wird.

Frage: Werden die eigenen Nägel durch eine Modellage dünner?

Antwort: Nein, bei sachgemäß gearbeiteter Modellage, werden die Naturnägel nicht beschädigt und auch nicht dünner. Da ein künstlich verstärkter Nagel jedoch bis zu 60 mal härter und stabiler als ein Naturnagel ist, kann nach der Abnahme einer Modellage der Eindruck eines dünnen Naturnagels entstehen.

Frage: Wie viel Zeit sollte man für eine Modellage einplanen?

Antwort: Planen Sie für den ersten Termin in meinem Studio ca. zwei Stunden ein. Je nach Aufwand der Modellage (beispielsweise 3D-Nailart oder Airbrush) kann die Sitzung auch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Frage: Wie oft sollten die modellierten Nägel aufgefüllt werden?

Antwort: Das kommt auf das Wachstum der Nägel an. Im Durchschnitt sollten die Nägel in einem Intervall von 3-4 Wochen nachgearbeitet werden. Sollten Ihre Nägel sehr schnell wachsen, kann das Auffüllen auch schon nach zwei Wochen erforderlich sein.

Frage: Kann ich meine Kunstnägel mit handelsüblichem Nagellack lackieren?

Antwort: Ja das ist möglich, verwenden Sie zum entfernen des Lacks aber nur acetonfreien Nagellackentferner und tragen Sie vor dem Lackieren mit Farblack einen Unterlack auf.

Frage: Sind die verwendeten Materialien giftig?

Antwort: Nein! Die von mir verwendeten Materialien entsprechen alle der Kosmetikverordnung. Ursprünglich stammt das Material aus der Zahnmedizin und ist nicht schädlich. Einige Bestandteile des Modellagematerials wie z.B. Acrylate finden sich auch in Kinderspielzeug und Zahnspangen wieder.

Frage: Was ist vor dem Modellagetermin zu beachten?

Antwort: Am Tag der Modellage sollten Sie nach Möglichkeit kein Vollbad nehmen oder viel mit Wasser hantieren. Dies lässt die Nägel aufquellen und kann die Haltbarkeit der Kunstnägel nachteilig beeinflussen. Cremen Sie die Hände vor der Modellage nicht ein und verwenden Sie auch kein Nagelöl. Auch dies kann die Haftung der Modellage verschlechtern.

Frage: Wie pflege ich meine Kunstnägel richtig?

Antwort: Um lange Freude an Ihren Nägeln zu haben, sollten Sie einige Dinge beachten. Tragen Sie zum Putzen Handschuhe, damit keine scharfen Reinigungsmittel an Ihre Hände und Nägel gelangen. Auch zu viel Wasser ist nicht gut für die Haltbarkeit der Nägel. Ölen Sie die Nagelhaut täglich mit Nagelöl und massieren Sie dies sanft ein. Das pflegt die Nagelhaut und hält das Modellagematerial elastisch. Missbrauchen Sie Ihre Nägel niemals als Werkzeug, Sie können Sich dadurch äußerst schmerzhafte Verletzungen zufügen.

Frage: Kann ich meine Kunstnägel selbst entfernen?

Antwort: Bitte feilen Sie die Kunstnägel niemals selbst ab. Hier ist die Gefahr zu groß, das Nagelbett und so die Naturnägel zu beschädigen. Lassen Sie Sich eine Modellage immer fachgerecht und schonend in einem Studio entfernen.

Frage: Was ist sonst noch zu beachten?

Antwort: Passen Sie die Länge und Form der Nägel ihrem Lebensstil an. Beispielsweise sind sehr lange Nägel für einige Sportarten einfach nicht geeignet.

Frage: Ab welchem Lebensalter sollte man eine Nagelmodellage tragen?

Antwort: Das Mindestalter für eine Nagelmodellage ist 17 Jahre - allerdings führe ich dies nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten durch, der beim ersten Termin auch anwesend sein muss.